SwissHempShop.com - Cannabis-Helvetica.ch Cannatrade 2016

Zahlungsweise

Swiss PostCardMasterCard
VisaVerified by Visa

Illegale Alltagsdrogen.

Illegale Alltagsdrogen.
Das Bild vergrößernDurch E-Mail sendenDruckbare Version
Cannabis, Ecstasy, Speed und LSD im Jugendalter


Marcus Freitag, Heike Kähnert, Klaus Hurrelmann:

Gesundheits- und drogenpolitische Schlußfolgerungen für Familie, Schule und Gesellschaft

Seit Beginn der neunziger Jahre stehen illegale Drogen wie Ecstasy, Speed und LSD im Rampenlicht der öffentlichen Aufmerksamkeit, weil sie eine große Verbreitung gerade unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen gefunden haben. Weil es sich bei diesen Designer- oder Partydrogen um z.T. völlig neuartige Stoffe handelt, sind entsprechend wenig Erfahrungen vorhanden, wie mit diesen neuen Alltagsdrogen und mit den Jugendlichen, die sie konsumieren, umzugehen ist.
Dieser Band gibt Auskunft über die psychischen und physischen Wirkungen psychoaktiver Substanzen wie Haschisch, Ecstasy, Speed, und LSD und präsentiert neue Ergebnisse über die Verbreitung, die theoretischen Hintergründe und die Prävention des Konsums dieser Drogen unter Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Im Rahmen dieser Bestandsaufnahme wird zugleich ein kritischer Blick auf bestehende Präventionsmaßnahmen und die vorhandene Versorgungsstruktur für suchtgefährdete Jugendliche geworfen. Die Ergebnisse aus einem der ersten Ecstasy-Präventionsprogramme ermöglichen die Ableitung einer Vielzahl von Hinweisen für die Weiterentwicklung primärpräventiver Maßnahmen. Zwei weitere Studien offenbaren zudem deutliche Mängel im eher sekundärpräventiv ausgerichteten Hilfesystem. Alle drei Studien belegen die Notwendigkeit der Entwicklung und Einführung von neuen, innovativen Maßnahmen im Bereich der Prävention und der Versorgung suchtgefährdeter Jugendlicher.

Der Inhalt:

Theoretischer Teil:

Marcus Freitag, Klaus Hurrelmann:

Illegale psychoaktive Substanzen - die neuen Alltagsdrogen des Jugendalters?

Heike Kähnert:

Wie wirken illegale psychoaktive Substanzen?

Marcus Freitag:

Wie verbreitet sind illegale psychoaktive Substanzen?

Bettina Schmidt:

Wie kommt es zum Konsum und Mißbrauch von illegalen Substanzen?

Praxisbezogener Teil:

Marcus Freitag:

Suchtprävention am Beispiel von Ecstasy und Partydrogen

Bettina Schmidt:

Zielgruppenspezifische Sekundärprävention

Antje Alte-Teigeler:

Kommunale Angebote für suchtgefährdete Jugendliche - Eine Defizitanalyse auf der Basis von Experteninterviews

Walter Farke:

Die Situation suchtgefährdeter Jugendlicher - Ergebnisse einer Szene-Befragung

Heike Kähnert:

Prämissen, Ziele und Maßnahmen einer akzeptanzorientierten Drogenarbeit

Heike Kähnert:

Exemplarische Untersuchung der Bielefelder Beratungs- und Kontaktstelle für Konsumenten illegaler Drogen "Pavillion"


Verlag : Juventa
ISBN : 978-3-7799-0468-7
Einband : Taschenbuch
Seiten/Umfang : 260 S.
Gewicht : 378 g
Aus der Reihe : Jugendforschung
Preis: 42.16CHF  Qty 
Artikel-Nr.: ISBN : 3-7799-0468-7
 

Warenkorb

0 Produkte

Währungen